DigSyLand-Logo
DigSyLand ist deutschsprachiger TatukGIS-Vertriebspartner. You find the English web site of TatukGIS at www.tatukgis.com.

Kostenlose GIS-Utilities (nützliche Hilfsanwendungen)

Kostenloser TatukGIS Koordinaten-Konverter

Diese Windows-Anwendung konvertiert die Koordinaten eines Punktes interaktiv zwischen geographischen Koordinatensystemen.

Mehr Informationen ...


CGM-Zentrierhilfe

Mit diesem kostenlosen Hilfsprogramm können Sie einen Offset für CGM-Bildateien festlegen, um den Ursprung in den Bildmittelpunkt zu legen. Das Tool erzeugt eine ini-Datei, die von den TatukGIS-Produkten gelesen werden kann. Dies funktioniert mit dem Developer Kernel v. 8 und neueren Versionen.

CGM-Zentrierhilfe



zum Download


TatukGIS GPS-Schnittstelle (verfügbar)

Seit der Endversion v. 8 des Developer Kernel (DK) ist die GPS-Schnittstelle kostenlos in dem TatukGIS DK Toolkit enthalten.

Die TatukGIS GPS-Schnittstelle bietet Basis-Schnittstellenfunktionen für NMEA-kompatible GPS-Geräte, die als Grundlage für die Entwicklung eigener GPS-Anwendungen dienen können.

Die Schnittstelle kann leicht mit Hilfe des Borland® Delphi™-Quellcodes erweitert werden, der vollständig mitgeliefert wird. Das Produkt wird sowohl als Borland Delphi/C++Builder™/Kylix™ VCL als auch als ActiveX®-Komponente (beide Versionen in einem Produkt) angeboten, so dass die Kompabilität mit Visual Basic, Visual C++ und anderen Programmiersprachen ermöglicht wird.

In der Standard-Konfiguration werden die folgenden NMEA-Nachrichten interpretiert, wobei die Datenerfassung auf dem WGS84-Ellipsoid basiert (Seit dem Upgrade V. 7, unterstützt die GPS-Schnittstelle die Entwicklung von Funktionalitäten, um alle NMEA-Nachrichten des GPS-Geräts zu verfolgen.):
  • GSA, Anzahl der sichtbaren Satelliten
  • GGA, Position und Höhe
  • RMC, Geschwindigkeit und Kurs
  • RME, Genauigkeit

Die GPS-Schnittstelle ist eine abgespeckte Version der GPS-Bibliothek des TatukGIS Developer Kernel.
Plattform:
Win32.
Unterstützte Programmiersprachen:
Boland Delphi 4, 5, 6, C++ Builder (5 oder höher) sowie Kylix, "nativ" als VCL-Bibliothek, ActiveX-Control für Visual Basic, Visual C++ etc.
Quellcode:
"Nativer" Delphi-Quellcode, der auch im C++Builder kompiliert werden kann, wird vollständig mitgeliefert.